Sake Geschmack

Herstellung von Sake

Über die Premium-Sake-Klassen und den Geschmack

Wie schmeckt Sake

Die sechs Premium-Sake-Klassen und ihr Geschmack:

Honjozo: Meist leicht mit feinem, duftigen Geschmack.
[ Honjozo Sake im Shop ]

Junmai: Kräftiges und vollmundiges Geschmacksprofil.
[ Junmai Sake im Shop ]

Ginjo: Blumiges Aroma und feiner Geschmack.
[ Ginjo Sake im Shop ]

Junmai Ginjo: Charakter wie Ginjo, jedoch ausgeprägter und vollmundiger.
[ Junmai Ginjo Sake im Shop ]

Daiginjo: Stark blumiges Aroma, feiner und komplexer Geschmack.
[ Daiginjo Sake im Shop ]

Junmai Daiginjo: Ähnlich Dai-Ginjo, noch komplexer. Besonders hochwertig.
[ Junmai Daiginjo Sake im Shop ]

Sake ist ein guter Aperitif. Er ist auch ein hervorragender Begleiter zu allen japanischen und vielen europäischen Speisen. Sake eignet sich vorzüglich zu Fisch, vegetarischen Gerichten und Käse. Manche Sake ergänzen sich auch perfekt mit Fleischgerichten. Lassen Sie sich auch überraschen von Sake als Begleitung zum klassischen deutschen Wustbrot.

Je nach Typ unterscheidet sich die optimale Trinktemperatur. In den meisten Fällen empfiehlt sich der Genuss von leicht gekühltem Sake. Manche Sake eignen sich auch zum Erwärmen.